Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen im Amt Scharmützelsee

Amt Scharmützelsee, den 16. 03. 2020

Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen im Amt Scharmützelsee

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

der Landkreis Oder Spree hat am heutigen Tage eine Allgemeinverfügung  über das Verbot des Betriebs von Kindertageseinrichtungen und nicht erlaubnispflichtigen Einrichtungen im Landkreis Oder-Spree erlassen. Das Verbot gilt ab Mittwoch, den 18.03.2020. Das bedeutet, dass in den Kindertagesstätten ab dem 18. März 2020 keine Kinder mehr aufgenommen werden dürfen.

Das Amt Scharmützelsee bietet ab dem 18.03.2020 eine Notbetreuung in Kindertagesstätten und im Hort an.

 

Grundvoraussetzung für eine Notbetreuung ist, dass beide Erziehungsberechtigte, im Falle von Alleinerziehenden, die Alleinerziehenden in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, und eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung nicht organisieren können.

 

Es ist unerheblich, ob die berufliche Tätigkeit in kritischen Infrastrukturen innerhalb oder außerhalb des Landes Brandenburg ausgeübt wird.

 

Die Notbetreuung ist für Kinder von Beschäftigten aus folgenden Bereichen vorgesehen:

 

• im Gesundheitsbereich, in gesundheitstechnischen und pharmazeutischen Bereichen, im medizinischen und im pflegerischen Bereich, der stationären und teilstationären Erziehungshilfen, in Internaten gemäß § 45 SGB VIII, der Eingliederungshilfe sowie der Versorgung psychische Erkrankter,

 

• Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen sowie der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung,

 

• Polizei, Rettungsdienst, Katstrophenschutz und Feuerwehr sowie die sonstige nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr,

 

• Rechtspflege,

 

• Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,

 

• Energie, Abfall, Wasser, Öffentlicher Personennahverkehr, IT und Telekommunikation, Arbeitsverwaltung (Leistungsverwaltung),

 

• Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel und Versorgungswirtschaft,

 

• in der fortgeführten Kindertagesbetreuung.

 

 

Wenn Sie zu den berechtigten Personengruppen gehören und eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung nicht organisieren können, dann nutzen Sie bitte den beigefügten Antrag und geben Ihn bei Ihrer Kitaleiterin oder im Amt Scharmützelsee ab.

 

Bitte entnehmen Sie die Anträge den beigefügten Anhängen.

 

 

 

Christian Riecke

Amtsdirektor