Feldsteinkirche Dahmsdorf
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neues Kerngebiet zur Eindämmung der Afrikanische Schweinepest ausgewiesen

Amt Scharmützelsee, den 10. 08. 2021

Neues Kerngebiet zur Eindämmung der Afrikanische Schweinepest ausgewiesen

 

Die Eindämmung der sich im Osten Brandenburgs weiter ausbreitenden Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen erfordert im Landkreis Oder-Spree die Ausweitung von Restriktionszonen. In einer am 9. August 2021 veröffentlichten Tierseuchenallgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree wird aufgrund des akuten Ausbruchsgeschehens in der Stadt Frankfurt (Oder) und nach einem bestätigten positiven ASP-Befund im Bereich Sieversdorf ein weiteres Kerngebiet („K4") nördlich der  Autobahn 12 ausgewiesen. Dazu zählen Teile der Gemarkungen Pillgram, Jacobsdorf, und Petersdorf sowie Sieversdorf.

 

Die Sperrzone II (frühere Bezeichnung gefährdetes Gebiet) vergrößert sich dadurch ebenfalls bis zur Landesstraße 36. Außerdem wurde eine weiße Zone um das neue Kerngebiet 4 und das bestehende, unmittelbar an Frankfurt (Oder) angrenzende Kerngebiet 3 (Angaben nach Zählung des Landkreises) eingerichtet. Diese Zone wird zur Eindämmung der Tierseuche vollständig mit einem festen Zaun begrenzt. In diese weiße Zone fallen auch Teile des Gebietes des Amtes Scharmützelsee. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Tierseuchenallgemeinverfügung und der beigefügten Karte.

 

Bild zur Meldung: Restriktionszonen

Newsletteranmeldung

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28. 10. 2021 - 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

 

28. 10. 2021 - 19:30 Uhr

 

29. 10. 2021 - 14:00 Uhr

 

Veranstaltungsmelder

 

Sitzungen

KONTAKT

Amt Scharmützelsee
Forsthausstraße 4
15526 Bad Saarow

Telefon (033631) 45-141
Telefax (033631) 45-1811
E-Mail

Sprechzeiten:
Dienstag
9:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
9:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
oder nach vorheriger Vereinbarung

Die Telefonnummern der Mitarbeiter finden Sie hier