Gemeinde Reichenwalde


Die Gemeinde Reichenwalde - gelegen westlich des Scharmützelsees und östlich des Storkower Sees - ist eine der fünf amtsangehörigen Gemeinden im Amt Scharmützelsee.

Die Gemeinde setzt sich zusammen aus drei Ortsteilen: OT Dahmsdorf, OT Kolpin sowie OT Reichenwalde.

 

Reichenwalde liegt reizvoll auf einem sanften Höhenrücken zwischen dem Storkower See und dem Scharmützelsee und wurde 1372 erstmals urkundlich erwähnt. Seine ursprüngliche Anlage verweist auf ein Angerdorf mit Gut. Heute zählt die – aus drei Ortsteilen bestehende - Gemeinde insgesamt etwa 1.250 Einwohner.

Die alte Feldsteinkirche mit quadratischem Wehrturm aus dem 13./14. Jahrhundert ist das Wahrzeichen und zeugt von einer langen Geschichte (www.kirche-reichenwalde.de). Neben der Kirche steht noch das Grabkreuz des hier beigesetzten letzten Ritters aus dem Adelsgeschlecht der Löschebrands. Diese prägten mit ihren Rittergütern die Region. Das „Reichenwalder Schloss“, einst Gutshaus und Herrenhaus ist heute im Besitz der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal Wohnstätten Reichenwalde.

 

In der ehemaligen Reichenwalder Landschule schlafen die Gäste heutzutage in Zimmern, die traditionell an die ursprünglichen Klassenzimmer erinnern und dementsprechend gestaltetet sind. Ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die nähere und weitere Umgebung.

 

Der Ortsteil Kolpin ist einer der drei Ortsteile von Reichenwalde und eingebettet in tiefgrünen Kiefernwäldern. Seine  ca. 300 Einwohner genießen die heimatliche Idylle und Ruhe. 1445 fand „Colpinchen“ seine erste urkundliche Erwähnung. Möglicherweise stammt der Name vom wendischen „Colpa“ (Schwan) ab. Lange Zeit wurden die großen Staatswälder ringsherum von der hier ansässigen Oberförsterei verwaltet. Wandern Sie zum kleinen und großen Kolpiner See und erleben Sie deren idyllische Lage. Die kleinen, teils versteckten Badestellen üben einen besonderen Reiz aus.

 

Als kleinstes Dorf des Amtes Scharmützelsee liegt der Ortsteil Dahmsdorf mit seinen ca. 130 Einwohnern verträumt am nordöstlichen Ufer des Storkower Sees, auch Dolgensee genannt. 1376 wurde „Domasdorf“ urkundlich erwähnt. Inmitten des Ortes steht die umfassend sanierte Kirche „St. Thomas“. Sie ist eine der ältesten Feldsteinkirchen der Mark Brandenburg aus dem 13. Jahrhundert. Fernab vom Lärm der Hauptstraßen können Sie die Wälder und Wiesen durchstreifen, sich vom Fahrtwind treiben lassen oder an der romantischen kleinen Badestelle in den See tauchen.

 

Der ehrenamtliche Bürgermeister, Herr Mike Hemm, erzählt über seine Gemeinde: „Die schönsten Plätze, die man in der Gemeinde Reichenwalde kennen und besucht haben sollte, sind für mich die folgenden: in Dahmsdorf ist es die Kirche, die ja mitten im Ort steht und eine sehr Wehrhaften Eindruck verleiht, in Kolpin ist es der Große Kolpiner See, in dem man sich an heißen Tagen erfrischen kann, in Neu Reichenwalde ist es der Kirchberg, von dem man eine sehr gute Aussicht in die Umgebung hat, in Reichenwalde selbst ist es die Dorfaue, die zum Verweilen einlädt und von wo man die Kirche, die Öko-Kita und die Alte Schule sehen kann.

Als ehrenamtlicher Bürgermeister möchte ich die gesamte Gemeinde Reichenwalde weiter entwickeln, so dass diese noch wohnenswerter wird und sich alle wohl fühlen. Und das mit allen zusammen, die mit helfen wollen.“


Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Reichenwalde:

 

Herr Mike Hemm

Sprechzeiten: nach Vereinbarung im jeweiligen Dorfgemeinschaftshaus

Ortsteil Reichenwalde: Am Graben 3

Ortsteil Kolpin: Am kleinen See 2

Ortsteil Dahmsdorf: Dorfstr. 9

Tel: 0160-99378010

E-Mail:


Touristische Informationen zu unseren Gemeinden erhalten Sie auf der Website unseres Tourismusvereins unter http://scharmuetzelsee.de/de/region-orte/orte.html

Meldungen

27. 06. 2022: Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,   bitte beachten Sie, dass die Gemeindevertretersitzung am 28.06.2022 in Reichenwalde nicht stattfindet.   Wir bitten um ... [mehr]

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,   auf Grund der Situation im Zusammenhang mit dem Virus SARS-COV-2 werden ab Dienstag, den 17.03.2020 bis voraussichtlich Freitag den 05.06.2020 ... [mehr]

 

17. 03. 2020: Bitte zur Kenntnis nehmen!   Die Gemeindevertretersitzung am 18.03.2020 in Reichenwalde findet nicht statt!   Christian Riecke Amtsdirektor [mehr]

 

16. 03. 2020: Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,   auf Grund der Situation im Zusammenhang mit dem Virus SARS-COV-2 werden ab Dienstag, den 17.03.2020 bis voraussichtlich Sonntag, den 19.04.2020 ... [mehr]

 

12. 08. 2019: Vermietung des Dorfgemeinschaftshauses im Reichenwalder Ortsteil Kolpin. Für Anfragen zur Vermietung des Dorfgemeinschaftshauses im Ortsteil Kolpin steht Ihnen Frau Jessica Naujoks-Lehmann unter ... [mehr]

 

19. 03. 2019: Die Gemeinde Reichenwalde räumt auf.   Am Samstag den 30.03.2019, von 10 bis 12 Uhr   Jeder kann mitmachen, allein, in Familie, in der Gruppe oder im Verein. Wenn alle mit anpacken ... [mehr]

 

07. 09. 2017: In den angefügten Dateien können Sie den Rückblick zum diesjährigen Dorffest in Kolpin - Ortsteil der Gemeinde Reichenwalde - nachlesen! Der Ortsvorsteher von Kolpin bedankt sich bei den ... [mehr]

 

Standortfilm zur Wirtschaftsregion @see

05. 09. 2017: Der Film zur Wirtschaftsregion @see! Unternehmen aus der Region berichten von den Standortvorteilen - direkt aus erster Hand und mit eigenen Erfahrungen. Raum zum Atmen und Raum zum ... [mehr]