Grund- und Oberschule Maxim Gorki

Vorschaubild

Information für Personensorgeberechtigte, die ihre Kinder in Trägerschaft des Amtes Scharmützelsee betreuen lassen

 

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen, hat die Landesregierung am 17.April 2021 die 5. Änderung der Siebten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (7.SARS-CoV-2-EindV) verabschiedet, die am 18. April 2021 verkündet wurde und ab Montag, dem 19. April 2021 in Kraft tritt.

Für Kindertagesbetreuung gilt:

ab einer 7-Tages-Inzidenz von über 200: Sobald ab dem 18. April 2021 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz für mindestens drei Tage ununterbrochen über dem Wert von 200 liegt, hat die zuständige Behörde (hier Landkreis Oder-Spree) die Überschreitung öffentlich bekanntzugeben. Ab dem Tag nach der Bekanntgabe ist dort für die Dauer von mindestens 14 Tagen der Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Primarstufe sowie der Betrieb von Kindertageseinrichtungen untersagt. In diesem Fall wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Neu: Die Hort-Notbetreuung wird ausgeweitet für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6 (bisher: Jahrgangsstufen 1 bis 4).

Einen Anspruch auf eine Notbetreuung (Kitas und Horte) haben:

Kritische Infrastrukturbereiche sind:

- Gesundheitsbereich, gesundheitstechnische und pharmazeutische Bereiche, stationäre und teilstationäre Erziehungshilfen, Internate, Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfe sowie Versorgung psychisch Erkrankter, Personen im stationären oder ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich,

- Erzieherin oder Erzieher in der Kindertagesbetreuung und Lehrkräfte,

- Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen in der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung,

- Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr und Bundeswehr sowie sonstige nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr,

- Rechtspflege und Steuerrechtspflege,

- Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,

- Daseinsvorsorge für Energie, Abfall, Wasser, Öffentlicher Personennah-verkehr, Informationstechnologie und Telekommunikation,

- Leistungsverwaltung der Träger der Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch, nach dem Fünften Buch Sozialgesetzbuch, nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,

- Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel und Versorgungswirtschaft,

- Logistikbranche (einschließlich Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer) für die Grundversorgung,

- Lehrkräfte für zugelassenen Unterricht, für pädagogische Angebote und Betreuungsangebote in   Schulen sowie für die Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen,

- Medien (einschließlich Infrastruktur bis hin zur Zeitungszustellung),

- Veterinärmedizin,

- für die Aufrechterhaltung des Zahlungsverkehrs erforderliches Personal,

- Reinigungsfirmen, soweit sie in kritischen Infrastrukturen tätig sind,

- freiwillige Feuerwehren und in anderen Hilfsorganisationen ehrenamtlich Tätige,

- Bestattungsunternehmen.

Keinen Anspruch auf Notbetreuung haben präsenzpflichtige Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Für die Beantragung der Notbetreuung ist der aktuelle Antrag Notbetreuung mit der Arbeitgeberbescheinigung von dieser Seite zu nutzen.

Bitte schicken Sie den Antrag an das Amt Scharmützelsee, Forsthausstr. 4 in 15526 Bad Saarow oder per E-Mail


 

gez. Ch. Riecke

Amtsdirektor

 

Antrag Notbetreuung SchuleAG Bescheinigung Schule

Pieskower Straße 31
15526 Bad Saarow

Telefon (033631) 45170 Oberschule
Telefon (033631) 45176 Grundschule

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gorkischule.de


Aktuelle Meldungen

Allgemeinverfügung des Landkreises vom 20.04.2020 zum Schulbetrieb

(22. 04. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

bitte nehmen Sie die aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree über das Verbot sowie die teilweise Zulassung der Unterrichtserteilung in Schulen vom 20.04.2020 zur Kenntnis.

 

Christian Riecke

Amtsdirektor

[Allgemeinverfügung des Landkreises vom 20.04.2020 zum Schulbetrieb]

Allgemeinverfügung des Landkreises vom 17.04.2020 zum Schulbetrieb

(17. 04. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

bitte nehmen Sie die aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree über das Verbot der Unterrichtserteilung in Schulen vom 17.04.2020 zur Kenntnis.

 

Diese Allgemeinverfügung ergänzt die mit Datum vom 16.03.2020 erlassene Allgemeinverfügung und regelt insbesondere, dass Schulen vorerst bis einschließlich 26. April 2020 geschlossen bleiben.

 

Christian Riecke

Amtsdirektor

[Allgemeinverfügung des Landkreises vom 17.04.2020 zum Schulbetrieb]

[Allgemeinverfügung des Landkreises vom 16.03.2020 zum Schulbetrieb]

Informationen zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Virus auf den Schul- und Kitabetrieb

(16. 03. 2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

wir wenden uns heute an Sie, um Sie über den aktuellen Stand zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Virus auf den Schul- und Kitabetrieb im Amt Scharmützelsee zu informieren.

 

Der Landkreis hat entschieden, der Regelung des Landes Brandenburg zu folgen, dass ab dem kommenden Mittwoch, 18. März 2020, bis zunächst einschließlich Sonntag, 19. April 2020, alle Krippen, Kitas, Schulen und Horteinrichtungen geschlossen bleiben, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Am Montag und Dienstag findet der Betrieb in den Einrichtungen regulär statt. Darüber hinaus entscheiden Eltern über den Schulbesuch ihrer Kinder am Montag, 16. März, und Dienstag, 17. März in eigener Verantwortung.

 

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen, die unter Umständen weitreichende Folgen für Ihre Familie haben und sicher mit vielen Herausforderungen verbunden sind. Das Amt hat in den vergangenen Tagen mit Hochdruck an einem Angebot zur Notbetreuung für die Kinder gearbeitet, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur tätig sind. Alle Informationen hierzu stehen für Sie in Kürze auf unserer Internetseite zur Verfügung.

 

Wir bitten Sie, auch in den kommenden Tagen und Wochen Ruhe zu bewahren, gehen Sie aber auch kein unnötiges Risiko ein. Wägen Sie Ihre Aktivitäten individuell ab. Schränken Sie ihre sozialen Kontakte und die ihrer Kinder so weit wie möglich ein. Achten Sie auf die einfachen Hygiene-Maßnahmen. Seien Sie solidarisch mit Ihren Mitmenschen, denken Sie insbesondere an die, die bereits erkrankt sind oder zu den besonders gefährdeten Personengruppen gehören.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ch. Riecke

Amtsdirektor

 

[Download]

Schulfest anlässlich des Jubiläums: 50 Jahre Neubau der Saarower Schule

(03. 09. 2019)

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des Neubaus der Saarower Schule wollen alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrer, Eltern und Mitarbeiter ein großes Schulfest feiern.

Am Vor- und Nachmittag trifft sich die aktuelle Schülerschaft und am Abend sind alle ehemaligen Schüler und Lehrer eingeladen, ein wenig zu feiern und sich anzusehen, wie sich das 50 Jahre alte Schulgebäude gehalten und wie es sich verändert hat.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsplakat...

[Schulfest_Veranstaltungsplakat]

Foto zu Meldung: Schulfest anlässlich des Jubiläums: 50 Jahre Neubau der Saarower Schule